E-Commerce Trends 2015: 8 Tasks für Ihr Unternehmen

Was wird sich in der E-Commerce Branche 2015 alles ändern? Worauf sollte man dieses Jahr seinen Fokus legen? Wir haben acht To-Dos zusammengefasst, die man dieses Jahr anpacken sollte.

E-Commerce Trends 2015: 8 Tasks für Ihr Unternehmen

 

1. Mobile Commerce ernst nehmen!

Jeder zweite Internetnutzer surft bereits mobil und immer mehr User kaufen mobil ein. Um auch in Zukunft erfolgreich online zu verkaufen, sollten Online-Händler ihre Websites und Onlineshops spätestens jetzt für Smartphones und Tablets optimieren. Wir haben eine ausführliche Infografik zum Thema veröffentlicht: So entwickelt sich Mobile Commerce in Deutschland

 

2. Responsive Webdesign: Website jetzt optimieren!

Bei der Desktop-Version einer Website oder eines Onlineshops darf und kann noch lange nicht Schluss sein, wenn es um gutes und zugleich funktionales Design geht. Auch auf dem Smartphone oder dem Tablet muss der Kunde nicht nur schnell, sondern auch ansprechend das Produkt seiner Wahl finden. Immer mehr Traffic kommt über mobile Endgeräte - aktuell ca. 30 Prozent.  Die Lösung: Responsive Webdesign.

 

3. Social Commerce: Setzen Sie auf Dialog!

Wer in einen Laden „eincheckt" und zufrieden nach Hause geht, möchte schnell auf Facebook mitteilen, was ihm dort gefallen hat oder was gekauft wurde.
Für 2015 heißt das: Nur wer über Bande denkt und sein Unternehmen breitflächig im E-Commerce-Spektrum aufstellt und zudem soziale Netzwerke in seine Strategie implementiert, wird nachhaltig Umsatz und Erfolg steigern können.
User müssen online die Möglichkeit haben, interessante Produkte über soziale Netzwerke zu empfehlen und mit Freunden zu teilen. Dadurch werden zahlreiche andere potenzielle Kunden erreicht – weitaus mehr als z.B. mit Testberichten traditioneller Produktbewertungsportale. Auch als Channel für den Kundenservice und zur Sammlung von wertvollem Kundenfeedback bietet Social Media einmalige Chancen. Social Commerce wird unter diesen Gesichtspunkten 2015 ein immens wichtiger Faktor, branchenübergreifend und für jeden Kundenkreis.

 

4. Social Media Marketing: Klickpreise und Targeting nutzen!

Durch relativ geringe Klickpreise und einmalige Targeting-Möglichkeiten bietet Social Media Marketing wichtige Vorteile gegenüber klassischen Marketing-Channels. Auf Basis von Userverhalten und angegebenen Interessen erlauben Facebook, Instagram, Pinterest, Twitter, YouTube und co. die gezielte Ansprache von bestimmten Usergruppen und garantieren dadurch eine hohe Werbewirkung. Und das zum guten Preis.

 

5. Content Marketing: Produzieren Sie Inhalte mit Mehrwert!

Guter Content muss aus der Flut an Informationen herausstechen. Durch Mehrwert für die User werden Beiträge gerne geteilt. Emotionale und gut recherchierte Inhalte wie Infografiken, Blogbeiträge, Checklisten und Videos sind hier King. Verknüpft man diese Inhalte und Geschichten mit positiven Emotionen und sorgt für eine ordentliche Reichweite, steht dem Erfolg nichts mehr im Weg.

Emotionen bestimmten die Welt. Menschen versuchen generell, negative Emotionen zu vermeiden und positive zu verstärken. Deshalb sollten Kunden mit emotionalen Geschichten, in denen sie sich selber wiederfinden können, an das Produkt herangeführt werden. Denn wer mit einem emotionalen aufgeladenen und positiven Gefühl einen Einkauf tätigt, kauft auch wieder.

 

6. Cross- bzw. Omni-Channel Commerce: Überall verkaufen!

Vernetzung, Vielfalt, Nachhaltigkeit: Moderne Online-Händler haben mittlerweile erkannt, dass E-Commerce als Gesamtstrategie über mehrere On- und Offlline-Kanäle zu verstehen ist. Online- und Offline-Kanäle sollten enger miteinander verzahnt und besser aufeinander abgestimmt werden.
Wichtig ist, online und offline nicht mehr nur über einen oder zwei, sondern am besten gleich über eine ganze Palette von Channels zu werben und zu verkaufen. Bieten Sie qualitativ hochwertige Informationshäppchen auf allen Kanälen und vergessen Sie nicht, die Angebote miteinander zu vernetzen.

 

7. Location-based Services: Kunden vor Ort abholen!

Location-based Services ist für viele Nutzer schon selbstverständlich geworden.
Das Prinzip? So einfach wie genial: Mit dem aktuellen Standort des Nutzers kann ermittelt werden, was sich gerade in dessen Umfeld befindet.

Ist dieser auf der Suche nach dem nächsten Mode-Store seiner Wahl oder dem besten Restaurant in der Nähe, zeigt ihm sein Smartphone an, wo er sich hinbegeben sollte. Das lässt sich auf beliebige Branchen ausdehnen und bietet ungeahnte Chancen für Shop-Betreiber. Denkbar sind zahlreiche Konzepte, z.B. Rabattaktionen nach dem fünften Einchecken oder dem Besuch mit gemeinsamen Freunden.

Bekannte Location-based Services sind zum Beispiel Foursquare oder Facebook Places. Die Verknüpfung von ortsbezogenen Daten und Features aus sozialen Netzwerken wird sich 2015 unaufhaltsam weiterentwickeln.

 

8. Remarketing: Sprechen Sie Kunden wieder an!

Was von vielen Unternehmen seit einigen Jahren schon aktiv genutzt wird, wird auch 2015 ein wichtiger Bestandteil im Marketing bleiben. Um den Kunden im Gedächtnis zu bleiben, gibt das Remarketing, oder auch Retargeting genannt, die Möglichkeit, den Kunden einer Webseite - üblicherweise ein Webshop - zu markieren, um ihn anschließend auf anderen Webseiten mit gezielter Werbung wieder anzusprechen. Dies wird auch 2015 ein sehr wichtiges Instrument sein, um Kunden auf die eigene Webseite zu holen und sollte Bestandteil einer jeden Marketingkampagne sein.

 

Quelle Teaser-Bild: (c) Tim Reckmann / pixelio.de

 

Was dürfen wir für Sie tun?

ACID21 unterstützt Sie bei der Konzeption und Umsetzung Ihres Online-Marketings. Egal ob Content-Produktion, Suchmaschinenoptimierung, Social Media-Kampagnen, Landingpages oder der Entwicklung einer nachhaltigen Strategie zur Online-Vermarktung Ihrer Produkte – wir beraten Sie persönlich und unverbindlich.

Sprechen Sie mit uns über Ihr Projekt!

Verfasst von Daniel Bartonitschek und abgelegt in Webdesign, Marketing, E-Commerce

SPRECHEN SIE MIT UNS ÜBER IHR PROJEKT!

Schicken Sie uns eine Nachricht und fordern Sie weitere Infos an

Jan F. Zemma

Jan F. Zemma

Geschäftsführer

jan.zemma@acid21.com

ACID21 Berlin

+49 30 60985298-0

ACID21 Münster

+49 251 5908912-0

Berlin

Mehringdamm 57, 10961 Berlin

T: +49 30 60985298-0

Münster

Martin-Luther-King-Weg 2, 48155 Münster

T: +49 251 5908912-0

Mehr entdecken

Leistungen Projekte