ACID21 GmbH
Mehringdamm 57 Hof 2/3 Berlin, DE 10961 Phone: 030609852980 sales@acid21.com
Blog

Facebook-Targeting: Welche Möglichkeiten gibt es?

Gezieltes Facebook-Targeting führt zu optimaler Kampagnen-Performance. Doch welche Möglichkeiten gibt es?

Facebook-Targeting: Welche Möglichkeiten gibt es?

 

Die Nutzerzahlen von Facebook, Instagram, WhatsApp und anderen Social Media Plattformen wachsen weiter an und somit auch die potenziellen Zielgruppen. Damit die Zielgruppen richtig getargetet werden, bietet Facebook zahlreiche Möglichkeiten für Unternehmen, Agenturen und Selbstständige.

Im Vorfeld gilt: Je besser und genauer die Zielgruppe bekannt ist, desto genauer können die Kriterien ausgewählt werden. Eine unzureichend definierte Zielgruppe führt zu einem ineffizienten Budgeteinsatz; ganz unabhängig um welches Produkt es sich dabei handelt.

Im Folgenden stellen wir Ihnen Facebook-Targeting Möglichkeiten vor. Facebook unterscheidet dabei allgemein zwischen 3 drei Möglichkeiten. Sie können Einstellungen für Core-, Custom- und Lookalike Audiences vornehmen und diese miteinander kombinieren. 

 

Facebook-Targeting: Core Audiences

Hier haben User die Möglichkeit, grundsätzliche Einstellungen mit weiteren Targeting-Optionen zu kombinieren.

 

Standort, Alter, Geschlecht und Sprache der Nutzer

Wie bei Google AdWords können einzelne Länder, Bundesländer, Postleitzahlen oder Städte sowie deren Umkreis angegeben werden. Hier können auch bewusst Regionen ausgeschlossen werden. Des Weiteren können hier Einstellungen zum Alter, Geschlecht und Sprache der Zielgruppe gemacht werden.

 

Detaillierte Targeting-Optionen

Nutzer haben hier die Möglichkeit genauere Kriterien für demographische Daten, Interessen, und Verhaltensweisen der Zielgruppe zu definieren.

In Bezug auf die Demografie der Zielgruppe stehen dabei unter anderem Optionen zur Bildung (Schullaufbahn, Studienrichtung etc.), Beruf, Beziehungs- oder Elternstatus zur Verfügung. Als Beispiel haben Hersteller und Dienstleister rund um das Thema Hochzeit die Möglichkeit frisch verlobte, aber auch ihren Freundeskreis gezielt zu targeten. Aber auch Singles könnten direkt angesprochen werden. Gut für Dating-Apps und Plattformen.

Im Bereich der Interessen besteht die Möglichkeit genau auf Hobbies und Präferenzen von Facebook-Usern einzugehen. Ein Hersteller von Outdoor-Kleidung wird hier sicher in dem Bereich „Outdoor und Sport" interessante Kategorien wie z.B. „Wandern" auswählen. Oder Sie sind Restaurant-Besitzer? Ihre Kunden sind Sushi-Liebhaber, Pizza-Verehrer oder wollen die gute alte Hausmannskost? Kombinieren Sie Ihr Einzugsgebiet mit den Vorlieben Ihrer Zielgruppe für die direkte Ansprache.

Facebook-Targeting nach Verhalten der User ermöglicht es Personen auf Grundlage Ihres Kaufverhaltens, der Nutzung von Geräten und weiterer Aktivitäten zu erreichen. Warum nicht Nutzern mit einen „hohen Umzugswahrscheinlichkeit" Anzeigen mit Mehrwertinhalten zum Thema "Möbelkauf" ausspielen?

 

Facebook-Targeting: Custom Audiences

Hier können Sie verschlüsselte Kundenlisten aus den bestehenden Kunden, Webseitenbesuchern oder Nutzern Ihrer mobilen App hochladen. Facebook verwendet dann diese verschlüsselten Daten, um die Kunden aus der Liste auf Facebook zu identifizieren und mit den erstellten Werbemitteln anzusprechen.

 

Facebook-Targeting: Lookalike Audiences: 

Nur wer immer neue Kunden identifizieren und ansprechen kann, kann wachsen. Die Lookalike Audience ist hierfür perfekt geeignet. Facebook erstellt aus der Kundenliste der Custom Audience eine ähnliche Zielgruppe (Statistische Zwillinge) und spricht diese mit den Werbemitteln gezielt an.  

Kombinieren Sie die 3 Facebook-Targeting Optionen (Core-, Custom- und Lookalike Audiences) miteinander um ihre Zielgruppe zu spezifizieren. Dabei müssen dann die Bedingungen der einzelnen Bereiche erfüllt sein, damit Ihre Anzeigen ausgespielt werden.

Wichtig: Haben Sie jederzeit die potenzielle Reichweite der Zielgruppe im Blick. Bei einer zu kleinteiligen Kombination der Targeting-Möglichkeiten, wird Ihre Anzeige nur sehr eingeschränkt ausgespielt.

 

Facebook-Targeting

Anmerkung: Durch eine genaue Zielgruppen-Definition steigern Sie die Relevanz für die erreichten User. Das wird zu einer besseren CTR, auf Grund der Spezifizierung aber auch zu gesteigerten Klickpreisen führen.

Mehr als eine Milliarde Menschen nutzen Facebook, Instagram und das Audience Network täglich. Damit Sie in diesem Umfeld, die genau für Sie interessanten Zielgruppen finden, bietet das Facebook-Targeting zahlreiche Möglichkeiten. Die zuvor genannten Beispiele zeigen wie genau Werbetreibende dabei werden können.

Gerade im Vergleich zu den aktuellen Targeting-Optionen bei Google AdWords bietet Facebook die Möglichkeit Zielgruppen sehr genau zu definieren. Herausforderung und Chance zu gleich ist es dabei, dieses Potenzial zu nutzen, in der Vielzahl von Kombinationsmöglichkeiten aber auch den Überblick zu waren.

 

Handlungsbedarf? Jetzt Online-Kampagnen optimieren!

Sie wollen durch zielgruppenorientierte, maßgeschneiderte Gestaltung das Potenzial Ihrer Online-Kampagnen voll ausschöpfen? Gerne unterstützen wir Sie bei Ihrem Online-Projekt und beraten Sie kostenlos und unverbindlich. Nehmen Sie einfach Kontakt zu uns auf.

Sprechen Sie mit uns über Ihr Online-Projekt! 


Verfasst von Gundula Nieß und abgelegt in: E-Commerce, Marketing, Social Media.

Das könnte Sie auch interessieren

Facebook Analytics: Was kann das neue Tool?
Freitag, 28. Juli 2017

Facebook Analytics: Was kann das neue Tool?

Wir haben die Möglichkeiten von Facebook Analytics zusammengefasst. 

Top 25 E-Commerce-Domains auf Google.de
Donnerstag, 04. Mai 2017

Top 25 E-Commerce-Domains auf Google.de

Jeder zweite Deutsche kauft online ein. Diese Infografik zeigt die Top 25 E-Commerce-Domains in Deutschland.

E-Commerce Jahresplan 2017 [INFOGRAFIK]
Freitag, 07. April 2017

E-Commerce Jahresplan 2017 [INFOGRAFIK]

Online-Händler sollten sich auf die wichtigsten Termine des Jahres mit passenden Kampagnen vorbereiten, um im Internet erfolgreich zu verkaufen. Unsere neue Infografik "E-Commerce Jahresplan 2017" liefert einen Überblick.