Online-Marketing Trends 2014: Content-Marketing, neue Screens und Google+

Neues Jahr, neue Trends. Wie in jeder Branche heißt das, die aktuellen Entwicklungen zu erkennen, sich auf diese Veränderung einzustellen und zeitnah zu reagieren. In der digitalisierten Welt zeigen sich beinahe täglich neue Möglichkeiten, um Unternehmen, Marke und Philosophie bekannt zu machen. ACID21 fasst hier die wichtigsten Trends im Online-Marketing für das Jahr 2014 zusammen.

Online-Marketing Trends 2014: Content-Marketing, neue Screens und Google+

 

 

Mehr als ein Trend: Content ist und bleibt King

So heißt es auch für dieses Jahr „Content ist King". Leser wollen unterhalten und ganz besonders informiert werden. Welche Zielgruppe soll angesprochen werden? Welche Themen sind für die potentiellen Kunden besonders interessant? Nach welchen Inhalten wird gesucht? Welcher Content wird weiterverbreitet?


Einen wichtigen Teil zur Bewertung von Inhalten trägt Google mit seinem Algorithmus-Update "Hummingbird" bei. Dabei ist nützlicher Content wichtiger als je zuvor. Die Optimierung von Inhalten für Suchmaschinen dreht sich nicht mehr nur um die Texte, die auf bestimmte Keywords zugeschnitten sind, sondern Google möchte den Nutzern mit "Hummingbird" die besten Antworten und relevante Ergebnisse auf ihre Suchanfragen liefern. So sollte man ab sofort die möglichen Fragen von potentiellen Kunden zunächst verstehen und ihnen dazu optimierten Content liefern, der diese Suchanfragen beantwortet.


Durch die Verbreitung von Smartphones und Tablets verändert sich die Suchmaschinennutzung der User schon jetzt bemerkbar. Auch Voice-Search ist ein Stichwort, das kombiniert mit neuen Diensten wie "Google Now" das Thema Suchmaschinenoptimierung grundlegend verändern kann. Die User suchen nämlich mit dieser Funktion ganz anders. Sie brauchen keine Suchergebnisse mehr anzuklicken, sondern müssen nur einen kurzen Augenblick darauf warten, bis Google die Suchanfrage beantwortet und sie auf den (hoffentlich) richtigen Content weiterleiten.


Grundsätzlich bleibt für Content-Marketing zu sagen: User wollen relevanten Inhalt, der ihre Fragen beantwortet und Mehrwert liefert. Content ist und bleibt King.

 

 

TV + Internet: Individuum statt Publikum

Heute steht schon in mehr als einem Drittel der deutschen Haushalte ein Smart-TV. Diese Geräte überzeugen durch hochauflösende Bilder und vor allem durch die Verbindung mit dem Internet. Der Smart-TV ist sozusagen der Computer an der Wand. Nicht mehr die große und undefinierbare Zielgruppe steht im Vordergrund, sondern der Zuschauer als Individuum. Kann man diese User gezielter ansprechen, erhöht sich auch die Response Rate. Kurzum kann man sagen, dass die individuelle Ansprache die Zauberformel des Online Marketings ist und sich 2014 auch das TV-Publikum durch das World Wide Web bewegen wird. Eine neue Zielgruppe für das Online-Marketing?

 

 

Social Media: Google+ gewinnt 2014 an Bedeutung

Fertiggestellt war Google+ bereits im Jahr 2011, hat jedoch bis heute keinen sehr großen Anklang erfahren. Viele Nutzer waren zunächst auf diversen anderen sozialen Netzwerken aktiv, bevor sie zu Facebook wechselten und es eher unnötig hielten, abermals das „soziale Heim" zu wechseln. Doch das soll sich nun ändern.
Denn Google zieht nun mit seinem Projekt nach. Inzwischen sind bereits 300 Millionen Nutzer auf Google+ angemeldet, Trend steigend. Somit belegt Google+ den zweiten Platz in den Social Media Charts. Durch die Verknüpfung mit YouTube und durch die mögliche Snippet-Optimierung mittels Authorship-Markup lockt Google derzeit immer mehr User auf das Netzwerk. Unternehmen sollten also Google+ nicht länger ignorieren und auch auf dieser Plattform aktiv werden.

 

 

Online-Marketing Trends 2014: Fazit

Informative und unterhaltsame Inhalte mit Mehrwert (Stichwort „Content-Marketing") lösen 2014 endlich plumpe Werbesprüche, überdesignte Landingpages und Keyword-Bomben ab. Dazu kommen neben Smartphones und Tablets wieder weitere Endgeräte bzw. TV-Screens, auf die es mit Responsive Webdesign und speziell optimierten Inhalten zu reagieren gilt. Egal über welchen Online-Kanal: (Werbe-)Inhalte sollten so interessant gestaltet werden, dass bestehende und potentielle Kunden diese gerne weiterverbreiten – zum Beispiel via Google+.

In einigen Tagen erscheint hier ein weiterer Artikel zu aktuellen Trends im Online-Marketing wie Konfiguratoren für Produkte nach Maß, Responsive Webdesign und mehr.

 

Lesen Sie in Teil 2: Online-Marketing Trends 2014 - Responsive Webdesign, Mass Customization und mehr

 

 

Was dürfen wir für Sie tun?

ACID21 unterstützt Sie bei der Konzeption und Umsetzung Ihres Online-Marketings. Egal ob Content-Produktion, Suchmaschinenoptimierung, Facebook-Kampagnen, Unternehmensprofil bei Google+ oder Landingpages – wir beraten Sie persönlich und unverbindlich.

 

Sprechen Sie mit uns über Ihr E-Commerce-Projekt!

 

Hier geht es zum 2. Teil unserer Serie, Online-Marketing Trends 2014:

Online-Marketing Trends 2014: Responsive Webdesign, Mass Customization und mehr 

 

Weitere Beiträge zum Thema Trends:

E-Commerce Trends 2015: 8 Tasks für Ihr Unternehmen

Verfasst von Koray Kaya und abgelegt in Social Media, Marketing, E-Commerce

SPRECHEN SIE MIT UNS ÜBER IHR PROJEKT!

Schicken Sie uns eine Nachricht und fordern Sie weitere Infos an

Jan F. Zemma

Jan F. Zemma

Geschäftsführer

jan.zemma@acid21.com

ACID21 Berlin

+49 30 60985298-0

ACID21 Münster

+49 251 5908912-0

Berlin

Mehringdamm 57, 10961 Berlin

T: +49 30 60985298-0

Münster

Martin-Luther-King-Weg 2, 48155 Münster

T: +49 251 5908912-0

Mehr entdecken

Leistungen Projekte