Pinterest Marketing 2020

Pinterest – der unterschätzte Underdog im Online-Marketing. Wie Sie Pinterest erfolgreich nutzen.

Pinterest Marketing 2020

Pinterest-Marketing

Zu den Fakten: Pinterest wird von mehr Menschen genutzt als je zuvor: Laut Statista hat die Zahl der monatlich aktiven Nutzer einen neuen Höchststand erreicht. In Q1 2020 nutzten weltweit mehr als 367 Millionen Menschen Pinterest mindestens einmal monatlich, was mit einem Zuwachs von 26% gegenüber dem Vorjahresquartal gleichzusetzen ist. Auch der Marktanteil in Deutschland kann sich sehen lassen. Zählt man Pinterest zu den Social Media, so erreichte das Unternehmen hierzulande über 20% Marktanteil, gemessen an der Nutzerzahl.

Pinterest Marketing 2020

Quelle: Statista

Trotz dieser enormen Dimension wird Pinterest als Marketing-Tool von deutschen Unternehmen weiterhin unterschätzt: Selbst viele B2C-Anbieter haben noch immer keinen Account oder nutzen diesen mangelhaft. Das eröffnet Ihrem Unternehmen die Chance, sich jetzt zu positionieren und Pinterest als relevanten Kanal im Marketing-Mix zu etablieren.

Doch was ist Pinterest genau und wer nutzt die Plattform?

Pinterest – eine visuelle Suchmaschine.

Als "visuelle Entdeckungsmaschine" ist Pinterest die einzige soziale Medienplattform, die eine visuelle Suche anbietet. Das ist bemerkenswert, denn 62% der Generation Z (90er Jahre) und Millennials geben an, dass sie gerne nach Bildern suchen würden. * Pinterest ist damit das, was früher der Kühlschrank war: Ein Ort zum Sammeln (Pinnwand) und merken von Dingen (Pins), für die man sich interessiert und die einem wichtig sind. Reiseziele, Zitate, Einrichtungsgegenstände, Fashion. Rezepte, Tipps und Tricks zu Investments, Accessoires und Schmuck, Kinder- und Baby-Kleidung. Letztgenanntes führt uns zu einem weiteren wichtigen Aspekt:

Pinterest ist bei Frauen beliebt - insbesondere bei Müttern.

Mehr als zwei Drittel der monatlichen User von Pinterest sind Frauen. In den USA sind bereits 8 von 10 Müttern auf der Plattform. Und wenn es um den Kauf von Haushaltsprodukten und Dienstleistungen geht, sind Frauen die Hauptentscheidungsträger. *

Die Menschen nutzen Pinterest zum Einkaufen – und wollen etwas Neues entdecken.

Etwa 84% der wöchentlichen Nutzer nutzen Pinterest, um bei der Kaufentscheidung zu helfen. Laut Pinterest sind 55 % der User speziell auf der Suche nach Produkten. Und 83 % der wöchentlichen Nutzer haben einen Kauf aufgrund von Inhalten getätigt, die sie von Marken auf Pinterest sehen. Da der Such-Feed interessenbasiert aufgebaut wird, besteht hier auch für kleinere oder neue Marken noch die Möglichkeit, durch geschicktes Pinterest SEO weit nach oben und damit in den sichtbaren Bereich gespült zu werden. Jeder, der die schrumpfende organische Reichweite auf anderen Kanälen beklagt, wird diesen Unterschied zu schätzen wissen. *

Pinterest erhöht Ihre Markenpräsenz – und unterstützt Ihr Branding.

Pinterest-User entdecken gerne neue Produkte. Tatsächlich geben 75 % der Pinterest-Nutzer an, dass sie "sehr interessiert" an neuen Produkten sind, verglichen mit 55 % bei anderen digitalen Kanälen. Und es funktioniert. Etwa 77 % der wöchentlichen Nutzer entdecken regelmäßig neue Marken und Produkte auf Pinterest. Knapp 95 % der Mitglieder sagen, dass Pinterest sie inspiriert, und 91 % sagen, dass Pinterest ihnen hilft, ihre Ziele zu erreichen. *

Die Vorteile und Möglichkeiten von Pinterest wurden nun also kurz umrissen.

Wenn Sie folgende Faktoren berücksichtigen, kann Pinterest auch für Ihren Shop zum Traffic-Boost werden:

Pinterest SEO

Keywords

Häufig wird Pinterest als Social Media Plattform eingeordnet, doch ist dies irreführend. Vielmehr ist Pinterest eine Suchmaschine, was bedeutet, dass Sie Ihren Pinterest-Account auf Suchanfragen optimieren können, damit Ihre Pins (bspw. Produkt-Pins) von den Nutzern gefunden werden, die danach suchen. Analog zu Google SEO sind alle Ebenen Ihres Pinterest-Auftritts an den für Sie relevanten Keywords auszurichten. Das betrifft die Unternehmensangaben auf Account-Ebene, die Beschreibungen Ihrer Pinnwände und die einzelnen Pins.

Beim Erstellen des relevanten Keyword-Sets können Sie sich an Ihrer Google Keyword Recherche orientieren, da Pinterest bei Google indexiert ist und somit zugleich in Ihr SERP-Ranking bei Google einzahlt. Ihre Pins werden also auch in der Google Bildersuche indexiert und ranken häufig sogar deutlich höher, als die Bilder, die über Facebook, Instagram oder Ihre Website ausgespielt werden.

Pinterest Marketing 2020

Pinterest Suggest

Pinterest Suggest

Bei der Identifizierung der relevanten Long­­tail-Keywords sollten Sie zudem die Pinterest-Suggest Funktion nutzen. Wenn Sie ihre Anchor-Keywords in das Suchfeld eingeben, zeigt Pinterest Ihnen Vorschläge zu verwandten Suchbegriffen an, die Sie zur Erweiterung Ihres Keyword-Sets nutzen können. Bei der Erstellung Ihrer Pins sollten Sie darauf achten, die Keywords sowohl in der Überschrift, als auch in der Beschreibung zu platzieren. Pinterest empfiehlt eine Beschreibungslänge von 200 bis 300 Zeichen, bei einer Maximallänge von 500 Zeichen. Neben der Nutzung Ihres Haupt-Keywords sollten Sie mithilfe der WDF*IDF-Analyse semantische Keywords auswählen und bei der empfohlenen Beschreibungslänge zwei bis drei dieser Keywords mit einfließen lassen. Nutzen Sie darüber hinaus die gleichen Hashtags, die Sie ohnehin auf Facebook, Pinterest oder TikTok einsetzen, um Ihren Content an diese Tags zu knüpfen, denn viele Nutzer verwenden Hashtags zur Problemlösung.

Website-Optimierung

Da jeder einzelne Pin mit Ihrer Website oder einer spezifischen Produktseite verlinkt ist, kann Pinterest zu einem Ihrer wertvollsten Website-Traffic Lieferanten werden. Im Gegensatz zu Facebook werden bei Pinterest Links auf externe Seiten nicht abgestraft, sondern sind Teil des Nutzenversprechens von Pinterest. Das bedeutet allerdings auch, dass Sie darauf achten müssen, dass Sie die entsprechenden Landingpages auf Conversions optimieren, damit der Effekt nicht verpufft.

Sie benötigen Unterstützung bei der Conversion-Optimierung Ihres Online-Shops oder Ihrer Website? Lassen Sie sich beraten.

Gleichzeitig sollten Sie es Ihren Kunden erleichtern, Produkte oder Dienstleistungen direkt von Ihrer Website auf Pinterest-Pinnwänden zu merken. Je nach Content-Management-System gibt es hierfür Plug-Ins, die Ihnen bei der Integration helfen und Sharing ermöglichen. Nutzen Sie dabei Call-to-Action Buttons und Banner, um Ihre Kunden zum aktiven Engagement zu motivieren.

 Pinterest Marketing 2020

Merken-Pins auf Websites                                                                                                               (Quelle: Pinterest)

Re-Pinnen von Beiträgen

Auch wenn Pinterest kein klassisches soziales Netzwerk ist, ähnelt der Algorithmus doch dem von Facebook. Das bedeutet, dass auch auf Pinterest Kommunikation nicht eingleisig verlaufen darf. Regelmäßiges Erstellen und Veröffentlichen eigener Pins ist zwar ein Muss, aber genauso wichtig ist das Re-Pinnen von Pins anderer User auf die eigenen Boards (Pinnwände). Erst, wenn Sie auch dieser Regel folgen, wird Ihr Account von Pinterest gefördert werden, sodass Ihre Pins weit oben in den Suchergebnissen landen. Nutzen Sie nur themenverwandte und hochwertige Pins, da diese zusammen mit Ihren eigenen Pins dauerhaft in Ihrem Profil zu sehen sein werden.

Gestaltung von Pins und Pinnwänden

Bei Pinterest ist es üblich, dass die meisten Pins im Hochformat veröffentlicht werden. Das hat den Hintergrund, dass 75% aller Pinterest-Suchanfragen von mobilen Geräten ausgelöst werden – und auf diesen sehen hochformatige Pins einfach besser aus und werden von Pinterest bevorzugt ausgespielt. Das beste Format für Pins liegt derzeit bei 1000 x 1500 Pixeln, also im Verhältnis 2:3. Mittlerweile unterstützt Pinterest auch Video-Pins, die besonders viel Aufmerksamkeit und damit Views und Merken-Vorgänge auslösen. Bei der Gestaltung Ihrer eigenen Pins ist es wichtig, dass Sie konsistente und conversion-optimierte Designs verwenden. Unserer Erfahrung nach konvertieren beispielsweise Pins ohne Gesichter bis zu 20% häufiger und helle Pins besser als dunkel gehaltene.

Pinterest Marketing 2020

Such-Feed bei Pinterest

Ihre eigenen Pins und die Re-Pins ordnen Sie in Ihrem Account passenden Pinnwänden zu. Sie haben auf Pinterest die einmalige Möglichkeit, Themenwelten zu erschaffen, die Ihr Branding und Ihre Corporate Identity fördern können. Gehen Sie hier planvoll vor und nutzen Sie Redaktionspläne, um zielgruppenrelevanten Content zielgerichtet zu platzieren.

Sie möchten Ihr Pinterest-Marketing in professionelle Hände legen? Sprechen Sie mit uns und holen sich ein unverbindliches Angebot ein.

Pinterest SEA

Zur Perfektionierung Ihres Pinterest-Marketings bieten sich Pinterest Ads an, vorausgesetzt sie werden zielgerichtet eingesetzt, ansonsten ist wie bei Facebook Ads oder Google Ads schnell viel Geld verbrannt. Mit Pinterest Ads können Sie Pins promoten, die dann ähnlich der Promoted Posts auf LinkedIn weit oben im Suchfeed ausgespielt werden.

Facebook Ads x Google Ads = Pinterest Ads (Faustformel)

Der Reiz von Pinterest Ads liegt in der spannenden Verknüpfung der Vorteile von Facebook und Google Ads. Einerseits hat Pinterest eine tiefgehende Einsicht in die Interessen seiner Nutzer, ähnlich der interessenbasierten Segmentierung bei Facebook. Andererseits können die Promoted Pins aufgrund absichtsbasierter Suchanfragen über Keywords ausgesteuert werden, was der primären Stärke von Google Ads entspricht. Die CPC (Costs-per-Click) bewegen sich hierbei häufig zwischen Facebook und Google, was in Anbetracht der hohen Reichweite sehr attraktiv sein kann. Mitgeliefert werden Analyse-Tools zur Bewertung der Performance einzelner Anzeigen und ein Bulk-Editor zur schnelleren Bearbeitung gleich mehrerer Posts

Pinterest Marketing 2020

Recipe-Pins als Beispiel für Rich Pins                                                                                    Quelle: Pinterest

Rich Pins

Zum Abschluss noch ein Tipp, der vielen entgeht. Pinterest bietet vier besondere Typen von Pins an, die Rich Pins. Diese werden automatisiert anhand von Meta-Daten in Ihrem Shop erstellt und durch zusätzliche Informationen angereichert. Diese können für Produkte, Artikel, Rezepte und Apps angelegt werden. Beispielsweise müssen lediglich Meta-Daten zu den einzelnen Produkten angelegt werden (sofern sie nicht ohnehin schon bestehen) und anschließend die Produktdetail- oder Shop-Seiten durch Pinterest validiert werden.

Bei der Entscheidung, welche Pins beworben werden sollen, bieten sich also Rich Pins besonders an.

Sie möchten Pinterest als Marketing-Kanal professionell betreiben? Lassen Sie sich unverbindlich beraten.

 (*Statista & Pinterest Geschäftsbericht)

 

 

Verfasst von ACID21 Support und abgelegt in Social Media, Marketing, E-Commerce, Blogs

SPRECHEN SIE MIT UNS ÜBER IHR PROJEKT!

Schicken Sie uns eine Nachricht und fordern Sie weitere Infos an

Jan F. Zemma

Jan F. Zemma

Geschäftsführer

jan.zemma@acid21.com

ACID21 Berlin

+49 30 60985298-0

Berlin

Mehringdamm 57, 10961 Berlin

T: +49 30 60985298-0

Mehr entdecken

Leistungen Projekte