Conversion-Optimierung für Onlineshops Teil 1: Keywords, Landingpages und mehr

Sie wollen mehr aus Ihrem Onlineshop herausholen? Sie wollen online mehr verkaufen? Hier finden Sie fünf nützliche Tipps zur Conversion-Optimierung für Onlineshops.

Conversion-Optimierung für Onlineshops Teil 1: Keywords, Landingpages und mehr

 

 

Conversion-Optimierung für Onlineshops

Im Blogbeitrag der vergangenen Woche haben wir eine Übersicht gegeben, welche Conversion-Optimierungen dringend zu beachten sind. Dieser erste Teil wird nun auf die ersten fünf Punkte eingehen, die die Basis für einen optimierten Onlineshop bilden.

 

 

1. Analyse relevanter Keywords im Vorfeld einer Kampagne

Die Auswahl relevanter Keywords sollte nicht unterschätzt werden, denn oft passiert es, dass Besucher durch Werbekampagnen oder Suchmaschinen auf einen Onlineshop stoßen, aber trotzdem nicht zum Käufer konvertieren. Das Ergebnis: Hohe Ausgaben für Keywords, die keinen Umsatz bringen. Eine gezielte Analyse der Suchanfragen kann die Keyword-Variationen stark eingrenzen und so unnötige Kosten sparen. Longtail- und Transaktions-Keywords und OnPage-Suchmaschinenoptimierung auf Basis einer umfangreichen Keyword-Recherche sorgen hier für mehr Conversion.

 

2. Funktionierende Landingpages für Werbekampagnen

Im Blogbeitrag "E-Commerce: Warum Landingpages im Online-Marketing Sinn machen" haben wir bereits 20 Gründe zur Funktionen und Notwendigkeit von Landingpages gesammelt. Conversion-optimierte Landingpages für Online-Kampagnen sind mitunter das erfolgreichste Marketing-Instrument um Kunden zum Käufer zu konvertieren. In einer linearen Form werden Besucher in wenigen Schritten zum gewünschten Conversion-Ziel geführt. Der Traffic wird exakt auf die jeweiligen Intentionen der Zielgruppe angepasst und die geweckten Erwartungen erfüllt. Eine einfache Nutzerführung und klare Handlungsaufforderung führen zu mehr Conversion.

 

3. Zielgruppengerechte Produktpräsentation

Die Hervorhebung und Kommunikation der Alleinstellungsmerkmale (USP) sorgen dafür, dass potenzielle Kunden überzeugt werden und dem Onlineshop einen hohen Mehrwert zuschreiben. Eine einfache Nutzerführung und klare Handlungsaufforderungen sind die Basis für eine höhere Conversion-Rate. Dem potenziellen Kunden erleichtert eine strukturierte und übersichtliche Präsentation des Produktangebots, einfach die passende Produktklasse aufzufinden.

Wichtig ist außerdem die effiziente Auflistung der Produktbeschreibung unter Berücksichtigung selektiver Wahrnehmungsmuster. Schlüssel-Informationen sollten bereits in Überschriften und direkt am Seitenanfang sowie am linken Rand platziert werden. Interaktionen wie Produktbilder, eine Zoom-Funktion oder Produktvideos schaffen ein authentisches Produkterlebnis und sollten standardisiert implementiert werden.

 

4. A/B-Tests: Verschiedene Varianten von Layout und Content

Ein mächtiges Instrument in der Conversion-Optimierung sind die sogenannten A/B-Tests. Eine Variante "A" tritt in Echtzeit gegen eine veränderte Variante "B" an. Wie sich sicherlich erahnen lässt, findet man so heraus, welche Variante zu einer höheren Conversion Rate beiträgt.

Der Vorteil - In relativ kurzer Zeit kann auf Basis von Zahlen ausgewertet werden, welche Variante einen höheren Umsatz erwirtschaftet hat. Diese wird dann ins Hauptlayout übernommen. So können nicht nur verschiedene Layout-Elemente gestestet werden, sondern auch unterschiedliche Text-Varianten oder auch Werbeanzeigen.

 

5. Aufbau von Vertrauen durch Vermittlung von Erfahrung und Qualität

Gerade bei der Entscheidung bei einem Onlineshop etwas zu bestellen, zählt der erste Eindruck. Vertrauenssignale sind während des gesamten Transaktionsprozesses von Bedeutung. Sowohl Garantien wie zum Beispiel "Geld-zurück-Versprechen", die Möglichkeit zu portofreien Retouren oder das Angebot einer Vielzahl von Bezahl-Optionen agieren hier als Vertrauensverstärker. Auch das Einbinden bekannter Gütesiegel (Trusted Shops Logo) an einer gut sichtbaren Position sorgen für mehr Vertrauen des Kunden in den Onlineshop-Anbieter. Medienberichte oder Kundenempfehlungen (Testimonials) fördern ebenfalls die Glaubwürdigkeit von Onlineshops.

 

Lesen Sie in Teil 2:

Conversion-Optimierung für Onlineshops: Usability, Responsive Webdesign und mehr

 

 

Und jetzt? Conversion-Optimierung für Ihren Onlineshop?

Wir von ACID21 unterstützen Sie bei der Konzeption, Umsetzung und Optimierung Ihres Onlineshops. Egal ob Keyword-Recherchen, Landingpages für Online-Kampagnen, Content-Produktion, A/B-Tests oder andere Maßnahmen der Conversion-Optimierung - wir beraten Sie persönlich und unverbindlich.

 

Sprechen Sie mit uns über Ihr Onlineshop-Projekt!

 

Weitere Beiträge zum Thema Landingpage und Keywords:

Keyword-Recherchen als Basis für Suchmaschinenoptimierung

E-Commerce: Warum Landingpages im Online-Marketing Sinn machen  

Verfasst von Koray Kaya und abgelegt in Onlineshops, Marketing

SPRECHEN SIE MIT UNS ÜBER IHR PROJEKT!

Schicken Sie uns eine Nachricht und fordern Sie weitere Infos an

Jan F. Zemma

Jan F. Zemma

Geschäftsführer

jan.zemma@acid21.com

ACID21 Berlin

+49 30 60985298-0

ACID21 Münster

+49 251 5908912-0

Berlin

Mehringdamm 57, 10961 Berlin

T: +49 30 60985298-0

Münster

Martin-Luther-King-Weg 2, 48155 Münster

T: +49 251 5908912-0

Mehr entdecken

Leistungen Projekte