E-Commerce im Mittelstand: So verlieren Sie nicht den Anschluss

Ebay, Amazon & Co kennen wir alle. Doch dass Online-Shopping nicht nur den großen Versandhändlern vorbehalten ist, beweisen zahlreiche kleinere und mittelgroße Firmen mit außerordentlichem Erfolg. E-Commerce und Mittelstand – das sind schon lange keine Gegensätze mehr.

E-Commerce im Mittelstand: So verlieren Sie nicht den Anschluss

 

Hieß es vor einigen Jahren noch, der deutsche Mittelstand verpasse den Anschluss an das Internet-Zeitalter, ist spätestens im Jahr 2012 die digitale Kehrtwende eingetreten: Shopping per Internet, Web 2.0 und Multi-Kanal-Vertrieb gehören für mittelständische Unternehmen längst zum erfolgreichen Unternehmensrepertoire. Wer seine Wettbewerbsfähigkeit ausbauen, Kunden binden und neue gewinnen will, kommt um die digitale Vermarktung nicht mehr herum.

 

Wie aktuelle Umfragen zeigen, greifen mehr als 70 Prozent der potentiellen Kunden auf das Internet als Informationsquelle zurück. Bei einigen Produktsortimenten schnellt der Anteil der User, die sich vorab im Web informieren, sogar auf über 90 Prozent. Nach wie vor jedoch, gerade in höherpreisigen oder spezielleren Segmenten zum Beispiel, schätzen Verbraucher die Vorzüge des klassischen Katalogs. Deswegen heißt es umso mehr für den Mittelstand: Wer sein Unternehmen in hart umkämpften Märken etablieren und ausbauen will, sollte ungenutzte Chancen erkennen. Was also liegt näher, als beispielsweise Katalog und Website zu verzahnen? In Form von QR-Codes ist das schon lange kein Problem mehr. Sie blättern im Produktkatalog und wünschen sich weitere Infos, z.B. auf der Website des Herstellers mit ausführlicher Beschreibung und Detailfotos? Anstatt umständlich das Netz zu durchsuchen, genügt ein Foto mit dem Handy. Das wandelt den QR-Code, der im Print-Katalog mitabgedruckt ist, in die passende URL um. Für den Kunden geht es kaum einfacher. Gerade für mittelständische Unternehmen bietet die Multichannel-Lösung weitreichende, leider aber immernoch oft ungenutzte Chancen. Wie der stellvertretende HDE-Hauptgeschäftsführer Stephan Tromp berichtet, liegt "die Zukunft in der intelligenten Verknüpfung aller Kanäle im Multichannel-Handel."

 

Ohnehin bietet E-Commerce zahlreiche Vorteile zumal für mittelständische Firmen: Der digitale Ausbau setzt keine großen Investitionen voraus, verspricht aber gerade im Mittelstand umso mehr Umsatzsteigerung und Kostenoptimierung. Das haben nicht nur die Großen erkannt: Ein optisch und funktional überzeugender Online-Shop mit Optimierung für mobile Endgeräte, Verzahnung von Web und Print oder Online-Konfiguratoren für Produkte nach Maß sind nur einige der Faktoren, die für erstaunlichen Online-Umsatz sorgen.

 

Wie wollen Sie Ihr Unternehmen für den Online-Vertrieb optimieren? Sprechen Sie uns an.

 

Weitere Blogbeiträge zum Thema E-Commerce:

E-Commerce: Neues Rekordhoch im Onlinehandel

E-Commerce: Checkout-Prozesse deutscher Onlineshops [INFOGRAFIK]

E-Commerce Trends 2015: 8 Tasks für Ihr Unternehmen  

 

Verfasst von Jan Zinke und abgelegt in E-Commerce

SPRECHEN SIE MIT UNS ÜBER IHR PROJEKT!

Schicken Sie uns eine Nachricht und fordern Sie weitere Infos an

Jan F. Zemma

Jan F. Zemma

Geschäftsführer

jan.zemma@acid21.com

ACID21 Berlin

+49 30 60985298-0

ACID21 Münster

+49 251 5908912-0

Berlin

Mehringdamm 57, 10961 Berlin

T: +49 30 60985298-0

Münster

Martin-Luther-King-Weg 2, 48155 Münster

T: +49 251 5908912-0

Mehr entdecken

Leistungen Projekte